Kinderzahnbürsten – der Einstieg in ein gesundes Leben

KinderzahnbürstenSie kennen mit Sicherheit den Satz: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“. Das trifft auch auf die richtige Zahnpflege zu. Natürlich können Erwachsene das auch noch lernen, aber Kinder lernen schneller und das einmal Erlernte verinnerlichen sie dann auch. So ist es auch mit der optimalen Zahnreinigung und dazu gehört auch eine gute Zahnbürste für Kinder. Kinderzahnbürsten sind den besonderen Bedürfnissen von Kindern angepasst.

Kinderzahnbürste Test 2017

Erst einmal etwas Fachliches

KinderzahnbürstenBabys kommen mit den Anlagen zu gesunden Zähnen zur Welt. Im Laufe der ersten beiden Lebensjahre brechen die ersten Zähne durch. Anders als bei Erwachsenen haben sie allerdings nur 20 Zähne. Der Durchbruch der ersten Zähne kann schon im Alter von drei Monaten erfolgen, aber durchaus auch später.

Es kommt sogar ganz selten einmal vor, dass ein Baby schon mit einem Zahn zur Welt kommt. Diesen Zahn nennt man Hexenzahn. Da er über keine Wurzeln verfügt, fällt er meist kurze Zeit später wieder aus. Was für einen kleinen Schönheitsfehler sorgt, denn an dieser Stelle kommt kein Milchzahn nach.

Aber das ist kein Grund zur Sorge, die bleibenden Zähne kommen dann im Vorschulalter ganz normal. Was allerdings zu beachten ist, dass die süßen kleinen Milchzähnchen auch schon der Pflege bedürfen und so sollten Sie zu einer Kinderzahnbürste greifen und die Pflege vom ersten Zahn an beginnen.

Später wird Ihr Kind die Reinigung und Pflege seiner Zähne unter Ihrer Anleitung selbst übernehmen. Für die optimale Reinigung braucht das Kind sowohl eine spezielle Kinderzahncreme wie auch eine Zahnbürste für Kinder. Kinder können dabei eine elektrische Zahnbürste oder eine ganz normale Handzahnbürste verwenden. Wichtig ist nur, dass es sich um eine Kinder-Zahnbürste handelt.

Die Pflege und die Technik

Wie bei den Erwachsenen, so soll auch Ihr Kind seine Zähne täglich mehrmals putzen.

Tipp! Zahnärzte empfehlen die Zahnreinigung mindestens drei Mal täglich, also morgens, mittags und abends. Besser noch ist es, die Zahnpflege immer nach den Mahlzeiten durchzuführen. Dabei sollte die Technik von Rot (Zahnfleisch) nach Weiß (Zähne) angewendet werden.

Damit das Kind sich nicht verletzt und somit nicht den Spaß am Zähne putzen verliert, achten Sie im Bestfall darauf, dass Sie eine spezielle Kinderzahnbürste kaufen. Manchmal bekommen Sie vielleicht auch zur Geburt des Babys eine Babyzahnbürste geschenkt. Sehen Sie eventuell nach, ob es bereits zu dieser geschenkten Zahnbürste für Kinder schon Erfahrungsberichte anderer Eltern gibt.

Neben dem Handwerkszeug gehört auch das geeignete Pflegemittel in den Kindermund, nämlich eine spezielle Zahncreme für die Kleinen. Diese schmeckt nicht so scharf wie die der Großen, wobei es natürlich auch Kinder gibt, die das tatsächlich mögen. Hier eine Übersicht für Sie:

  • mehrmals täglich Zähne putzen
  • am besten immer nach den Mahlzeiten
  • geputzt wird von Rot nach Weiß
  • Kinderzahnbürste im Shop kaufen oder bestellen
  • für die ganz Kleinen gibt es Babyzahnbürsten
  • dazu eine Kinderzahncreme verwenden
Oral-B
Philips Elmex
Gründungsjahr 1901 1891 1638
Besonderheiten
  • Teil von Gillette
  • Hersteller von Zahnbürsten aller Art
  • Hersteller von Elektronikartikeln aller Art
  • für Geschäftskunden und Privatkunden
  • Part der GABA Deutschland
  • Elmex als Marke im Jahr 1963 eingeführt

Vor- und Nachteile von Hand- und elektrischen Kinderzahnbürsten

  • bei einer herkömmlichen Kinderzahnbürsten sind die Anschaffungs- und Haltungskosten sehr gering
  • Kinderhandzahnbürsten benötigen keine Batterien oder Strom zum Betrieb
  • die Reinigung von Kinderzähnen mit einer elektrische Kinderzahnbürste ist äußerst effektiv
  • die Bürstengeschwindigkeit ist bei vielen Modellen stufenweise einstellbar
  • die Anschaffung einer elektrischen Kinderzahnbürsten ist preisintensiver
  • darüber hinaus werden eine Stromquelle oder Batterien benötigt
  • ist die Borstenstärke zu hart, kann das Zahnfleisch beeinträchtigt werden
  • durch unregelmäßiges oder nicht gründliches Putzen können schon die Milchzähne angegriffen werden

Wo bekommt man Kinderzahnbürsten?

Eine Kinderzahnbürste erhalten Sie selbstverständlich im Drogeriemarkt, Discounter und in der örtlichen Apotheke. Aber warum denn in die Ferne schweifen und dort vor einem riesigen Angebot an Zahnbürstenmodellen für Kinder stehen und nicht wissen, ob die Angebote dort tatsächlich günstig und gut sind.

Das können Sie wesentlich einfacher haben: Sie bestellen die gewünschten Artikel ganz einfach im Online-Shop. Vorher haben Sie natürlich noch die Möglichkeit, Erfahrungsberichte anderer Eltern zu lesen. Das Beste am Shop ist, dass Sie direkt bestellen können und der Versand schnell und günstig bis vor die Haustür erfolgt. Ein Preisvergleich mit den örtlichen Anbietern lohnt sich immer. Sie werden sehen, der Preis im Shop ist oftmals der Beste.

Neuen Kommentar verfassen