Richtige Putzbewegungen mit elektrischen Zahnbürsten

Colgate elektrische ZahnbürstenEine elektrische Zahnbürste kann den morgendlichen Aufenthalt im Badezimmer stark vereinfachen. Immer mehr Menschen entscheiden sich daher aktuell gegen den Neukauf einer manuellen Variante und für Rundkopf-, Schall- oder gar Ultraschallmodelle. Leider begehen manche Nutzer jedoch immer noch Fehler, wenn es um die richtige Handhabung der technischen Geräte geht. Diese unterscheidet sich wesentlich von der „normalen“ Variante.

Vorteile einer elektrischen Zahnbürste

Putzbewegungen mit einer elektrischen ZahnbürsteVor allem Zahnärzte zeigen sich vermehrt begeistert von der Reinigungskraft der elektrischen Modelle. Diese sind selbstverständlich immer wieder aufladbar und können eine wesentliche Unterstützung der täglichen Zahnpflege bedeuten.

Das Ergebnis ist eine bessere Reinigung, die sich vor allem im Rahmen des nächsten Zahnartbesuches offenbaren kann. Damit das Zähneputzen nicht nur bequemer, sondern auch effizienter wird, ist im Zusammenhang mit der Nutzung einer elektrischen Zahnbürste auf mehrere Faktoren zu achten.

Ausstattung und Putztechnik

Den meisten elektrischen Zahnbürsten ist bereits eine Putzanleitung beigefügt. Hier werden unter anderem:

  • die wesentlichen Merkmale des betreffenden Gerätes
  • empfohlene Putztechniken
  • Ausstattungsmöglichkeiten und Zusatzoptionen

ausführlich erklärt. Für weitergehende Fragen ist der jeweilige Zahnarzt in der Regel der beste Ansprechpartner. Dieser rät in den meisten Fällen zu einer flourhaltigen Zahnpasta. Diese sollte in jedem Falle sparsam auf den Bürstenkopf aufgetragen werden, da sich die Zahncreme durch die schnellen Rotationsbewegungen leicht im Mund verteilt und stärker schäumt als bei einer manuellen Bürste. Der Kopf der elektrischen Zahnbürste sollte alle drei bis vier Monate gewechselt werden. Als Richtwert gelten, bei der elektrischen Variante, zwei Minuten Putzzeit.

Putzbereiche Ausführung
Außenflächen der Zähne
  • ohne Bewegung der elektrischen Zahnbürste an den Zahn halten und reinigen
Innenflächen der Zähne
  • ohne Bewegung der elektrischen Zahnbürste an den Zahn halten und reinigen
Backenzähne und Kauflächen
  • ohne Bewegung der elektrischen Zahnbürste an den Zahn halten und reinigen
Zahnfleisch
  • elektrische Zahnbürste sanft auf das Zahnfleisch legen und reinigen
Zunge
  • von hinten nach vorne reinigen

Der Putzplan

Auch die Nutzer von elektrischen Zahnbürsten sollten ihre Zähne mindestens morgens und abends putzen, um von einem optimalen Ergebnis zu profitieren. Viele der elektrischen Modelle verfügen in der heutigen Zeit über einen eingebauten Timer, der den Nutzer daran erinnert, beispielsweise alle 30 Sekunden von oben nach unten oder von links nach rechts zu wechseln. Hierbei handelt es sich um die sicherste Lösung, um alle Bereiche gründlich zu säubern.

Professionelles Putzen für beste Ergebnisse

Für viele Menschen bedeutet es eine Umstellung, nach dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste nicht mehr so fest auf die jeweiligen Quadranten aufdrücken zu müssen. Ein einfaches Entlangführen des Bürstenkopfes genügt, um alle Zähne gründlich zu reinigen. Viele Modelle der bekannten Hersteller schlagen Alarm, wenn der Nutzer zu fest auf den Kiefer drückt und das Zahnfleisch hierdurch unter Umständen verletzt werden könnte.

Tipp! Auch eine elektrische Zahnbürste liefert jedoch nur dann beste Ergebnisse, wenn sie komplett aufgeladen wurde. Ansonsten verringert sich die Frequenz, die Bürste wird langsamer und steht letzten Endes komplett still. Verständlicherweise sinkt somit auch der Nutzereffekt.

Vor- und Nachteile der richtigen Putzbewegungen

  • bestes Putzergebnis
  • Zusatzfunktionen erleichtern das richtige Putzen
  • Verminderung und Vermeidung von Plaque
  • Putzbewegungen müssen richtig ausgeführt werden

Schritt für Schritt

  1. Zunächst sollten die Außenflächen der Zähne gründlich gereinigt werden. Hierbei halten Sie den Kopf der elektrischen Zahnbürste lediglich gegen den betreffenden Zahn, ohne die Bürste zu bewegen oder zu viel Druck auszuüben. Überschreiten Sie jedoch nicht die Grenze zum mitunter sensiblen Zahnfleisch!
  2. Nun widmen Sie sich mit derselben Technik der Innenfläche Ihrer Zähne und wiederholen den Vorgang.
  3. Im Anschluss reinigen Sie mit derselben Methode Ihre Backenzähne sowie die Kauflächen.
  4. Auch im Zahnfleisch verstecken sich mitunter viele Bakterien. Legen Sie die Bürste sanft auf und reinigen Sie auch diesen sensiblen Teil Ihres Mundes.
  5. Am Ende des Putzvorgangs reinigen Sie die Zunge mit der elektrischen Zahnbürste. Starten Sie hierfür am besten hinten und arbeiten Sie sich nach vorne durch.

Die Umstellung der Putztechnik beim Wechsel von manueller zu elektrischer Zahnbürste ist in der Regel problemlos zu bewältigen. Mit ein wenig Übung und dem stetigen Hintergedanken, den Bürstenkopf nur auflegen zu müssen, werden Sie bald die Vorteile der modernen Art des Zähneputzens zu schätzen wissen.

Neuen Kommentar verfassen