Zahnbleaching – Weißere Zähne durch Bleichen

Philips Elektrische ZahnbürstenWenn Zähne nicht nur gerade, sondern auch strahlend weiß sind, dann gelten sie als besonders schön. Kaffee, Nikotin und andere äußere Einflüsse sorgen allerdings dafür, dass der Traum von de makellosen Zähnen für viele unerreichbar ist. Ein professionelles Zahnbleaching kann hier allerdings Abhilfe schaffen. Das Ziel einer solchen Behandlung ist es nicht nur oberflächliche Verfärbungen zu entfernen, sondern die Zähne tiefgehend aufzuhellen. Wie das geht und wie viel ein Zahnbleaching kostet, erfahren Sie hier.

Verschiedene Verfahren

Zahnbleaching – Weißere Zähne durch BleichenBeim Bleaching (englisch für Bleichen) geht es nicht darum, die Zähne von Unreinheiten zu befreien, sondern sie mithilfe von chemischen Mitteln aufzuhellen beziehungsweise zu bleichen. Hierfür kommen verschiedene Mittel zum Einsatz, die unterschiedlich ausgeprägte Erfolge versprechen:

  • Reduktionsbleiche: Die Verwendung von Reduktionsbleiche verspricht nur kurze Erfolge. Bei diesem Verfahren werden die Zahnverfärbungen reduziert, indem ihnen Sauerstoff entzogen wird. Hierzu werden Schwefelverbindungen eingesetzt. Das Problem: Da die Zähne zwangsläufig mit Sauerstoff in Kontakt kommen, tauchen die Verfärbungen schon nach kurzer Zeit wieder auf.
  • Oxidationsbleiche: Bei der Oxidationsbleiche kommt kein Schwefel, sondern Wasserstoff-Peroxid eingesetzt. Diese oder ähnliche Chlorverbindungen sorgen dafür, dass Sauerstoff freigesetzt und die Farbstoffe in den Zähnen zerstört werden. Diese Form des Bleachings hält maximal zwei Jahre an. Die Zähne werden um bis zu neun Nuancen aufgehellt.

Home- oder Office-Bleaching

Nicht nur die verwendeten Stoffe, sondern auch der Ort unterscheiden die verschiedenen Formen des Zahnbleachings voneinander. Hierbei unterscheidet man ebenfalls zwischen zwei verschiedenen Varianten:

  • Das Office-Bleaching
  • Das Home-Bleaching

Das Office-Bleaching wird in einer Zahnarztpraxis durch einen Zahnarzt durchgeführt. Da die hier verwendeten Stoffe meist sehr viel höher konzentriert sind, ist in der Regel nur eine Behandlung nötig. Diese dauert etwa eine Stunde und erzielt sofort sichtbare Ergebnisse. Aus diesem Grund wird das Office-Bleaching häufig auch als Power-Bleaching bezeichnet. Zusätzlich wird die Intensität des Bleachings häufig durch Cyan- oder UV-Licht verstärkt.

Eine andere Methode des Office-Bleachings ist die Verwendung einer speziellen Kunststoff-Schiene, die mit dem Bleichmittel beschichtet ist. Diese Anwendung ist besonders einfach, erfordert allerdings mehrere Sitzungen.

Das Home-Bleaching ist eine Möglichkeit, die Zähne in den eigenen vier Wänden aufzuhellen. Damit dies möglich ist, müssen Sie im Vorfeld umfangreich aufgeklärt und informiert werden. Die benötigten Materialien – in der Regel handelt es sich um die oben beschriebene Schiene – werden durch den Zahnarzt ausgehändigt. Da die Konzentration des Bleichmittels geringer als beim Zahnarzt ist, dauert die Anwendung rund zwei bis drei Wochen.

Kosten für das Zahnbleaching

Da es sich beim Bleaching um eine rein kosmetische Behandlung ohne gesundheitlichen Effekt handelt, werden die Kosten hierfür nicht durch die Krankenkassen übernommen. Wenn Sie die Aufhellung durchführen lassen wollen, müssen Sie diese dementsprechend komplett aus eigener Tasche bezahlen.

  • Kosten für eine Komplettbehandlung: ab 300 Euro
  • Kosten für einzelne Zähne: ab 30 Euro

Generell gilt: Ein Home-Bleaching ist immer günstiger als ein Office-Bleaching. Das liegt zum einen an der Konzentration der Bleichmittel und zum anderen auch an den höheren Kosten, die bei einer Praxisbehandlung entstehen.

Mögliche Probleme

Wenn Sie sich für ein Zahnbleaching interessieren, müssen Sie auch wissen, dass diese Behandlung immer auch mit diversen Problemen einhergeht. Die wichtigsten Punkte im Zuge dieser Thematik sind:

  • Das Zahnfleisch kann vom Bleichmittel angegriffen werden
  • Der Zahnschmelz kann vom Bleichmittel angegriffen werden
  • Eine Behandlung bei Karies kann zu einer Verletzung der Zahnnerven führen
  • Füllungen, Kronen etc. sowie abgestorbene Zähne werden nicht aufgehellt
  • Die Zähne sind direkt nach dem Bleaching rund 24 Stunden empfindlicher

Bleaching-Mittel aus der Drogerie

Die, die sich ein professionelles Bleaching nicht leisten können oder wollen, greifen häufig auf preiswerte Alternativen von namhaften Herstellern aus der Drogerie zurück. Auch wenn die Wirkung dieser Produkte nicht an die der professionellen Behandlung herankommt, empfehlen Experten die Do it yourself-Bleaching-Produkte dennoch. Sie eignen sich nämlich hervorragend als Ergänzung, um die Ergebnisse der professionellen Behandlung möglichst lange zu bewahren.

Tipp! Auch wenn die Drogerie-Produkte erst einmal günstiger sind, ist die Ersparnis geringer, als viele Konsumenten annehmen. Die Wirkung der Produkte verfliegt nämlich meist nach einem halben Jahr, was dazu führt, dass die Behandlung immer wieder aufs Neue durchgeführt werden muss.

Vor- und Nachteile eines Zahnbleachings

  • Verfärbungen werden entfernt
  • größeres Selbstbewusstsein
  • kann in jedem Alter durchgeführt werden
  • meistens nicht dauerhaft

Warum verfärben sich die Zähne überhaupt?

Das sich ein Zahn verfärbt, kann unterschiedliche Gründe haben. Diese sind meist externer oder gesundheitlicher Natur:

Externe Gründe für Zahnverfärbungen

Gesundheitliche Gründe für Zahnverfärbungen

Rotwein Farbstoffe dringen in den Zahn ein und lösen somit die Verfärbung aus Medikamente Die Verfärbung entsteht von innen heraus
Kaffee Unfälle
Tee Karies
Säfte Absterben vom Zahnmark
Tabak Mangelernährung
Ablagerung von Abbauprodukten

Wenn die herkömmliche Zahnreinigung nicht mehr ausreicht, um die Zähne zum Strahlen zu bringen, kann ein professionelles Bleaching Abhilfe schaffen. Die Zähne werden hierbei mithilfe von Bleichmitteln aufgehellt. Wer sich für diese Behandlung entscheidet, muss in Kauf nehmen, die Kosten dafür selbst zu übernehmen. Außerdem ist ein Bleaching nie für die Ewigkeit, sondern muss immer wieder erneuert werden. Aufgrund der überzeugenden Ergebnisse wird das jedoch von den meisten bereitwillig hingenommen.

Neuen Kommentar verfassen