CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektrische Zahnbürste mit Akku oder mit Batterie?

Grundig elektrische ZahnbürstenWer gerne und viel auf Reisen ist oder auch Zuhause eine elektrische Zahnbürste einsetzt, der stellt sich vor einer Anschaffung oft die Frage, ob es ein Gerät mit Akku sein muss, oder ob auch eine Bürste mit Batterie vollkommen ausreichend ist. In diesem Ratgeber widmen wir uns genau dieser speziellen Fragestellung und klären auf, in welcher Situation Sie auf eine elektrische Zahnbürste mit Akku setzen sollten und wann Batterie-Modelle vollkommen in Ordnung sind.

Die Entwicklung neuer Techniken

Elektrische Zahnbürste mit Akku oder mit Batterie?Der Markt ist voller technischer Neuheiten und Innovationen. Das Ziel ist es hierbei fast immer,

  • die Handhabung zu vereinfachen
  • den Bedienkomfort zu erhöhen
  • mehr Technik in Form von Funktionen zu integrieren

Wenn es sich um Gerät mit einer Laufzeit handelt, so wie es bei einer elektrischen Zahnbürste der Fall ist, dann kommt es natürlich zusätzlich noch sehr intensiv auf diesen Faktor an.

Der Unterschied zwischen den Modellen

Ob Sie beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste auf ein Modell mit Batterie setzen oder eine Zahnbürste erwerben möchten, die per Akku betrieben wird, das bleibt Ihnen überlassen.

Der Unterschied kann sich jedoch besonders im Alltag bemerkbar machen. Bei einem Modell, welches mit Batterie betrieben wird, müssen Sie darauf achten, dass Sie stets auch Batterien im Haus haben. Wenn Ihnen diese ausgehen, dann läuft auch die elektrische Zahnbürste nicht mehr und Sie müssen auf den nächsten Einkauf warten oder selbst noch einmal los.

Tipp! Wenn Sie eine elektrische Zahnbürste mit Akku betreiben, dann sieht die Sache anders aus. Hierbei werden keine Batterien eingesetzt oder benötigt, sondern ein Akku, der im Inneren der Zahnbürste integriert ist.

Meistens sind diese Geräte mit einem Lämpchen ausgestattet, damit Sie erfahren, wann sich die Laufzeit des Akkus dem Ende neigt. So erkennen Sie schnell, wann es Zeit ist, den Akku aufzuladen. Das bietet sich am ehesten in der Nacht an, nachdem Sie die Zähne geputzt haben. Stellen Sie die Zahnbürste in das Ladegerät und der Akku wird bequem über Nacht geladen. Am Folgetag ist der Akku meistens fertig aufgeladen und Sie können sowohl das Ladegerät als auch das Kabel wieder im Schrank verstauen.

Kosten vs. Nutzen

Zwar sind viele Anwender elektrischer Zahnbürsten überzeugt, dass eine mit Batterien betriebene Zahnbürste ausreicht, doch steht dies in keinem Verhältnis gegenüber den Kosten.

Es ist zwar einfach, ganz einfach die Batterien zu wechseln, wenn diese leer sind, allerdings werden die Kosten für neue Batterien nach einiger Zeit die reinen Anschaffungskosten einer elektrischen Zahnbürste schon übersteigen. Rechnen Sie die benötigten Batterien nur einmal auf einige Jahre hoch, dann sehen Sie schnell, dass Batterie-Modelle nur in wenigen Fällen sinnvoll sind.

Wenn Sie zum Beispiel nur sehr selten eine elektrische Zahnbürste benötigen, eventuell, weil Sie 2-3 x pro Jahr auf Reisen sind. Dann ist es sinnvoll, nicht extra ein Ladegerät mitnehmen zu müssen, sondern bequem auf Batterien zu setzen.

Wenn Sie die elektrische Zahnbürste allerdings Zuhause einsetzen und damit regelmäßig Ihre Zähne putzen wollen, dann führt eigentlich kein Weg an einem Modell vorbei, welches mit Akku betrieben wird.

Batterietyp Haltbarkeit
Lithium bis zu 15 Jahre
Alkaline zwischen 4 bis 7 Jahre
Silberoxid bis zu 3 Jahre
Zink-Luft 3 bis 4 Jahre

Vor- und Nachteile von elektrischen Zahnbürsten mit Akkus oder Batterien

  • durch die Ladestation wird der Akku automatisch aufgeladen
  • Nachkauf von Bürstenköpfen ist günstig
  • Batterien müssen regelmäßig gewechselt werden

Der Umwelt-Aspekt

Wenn Batterien leer sind, landen sie auf dem Müll. Genau hierfür gibt es bestimmte Sondermüll-Regelungen, die allerdings nur selten eingehalten werden. Viel zu oft landen leere Batterien ganz einfach im Haus- oder Restmüll, nicht aber in den dafür vorgesehenen Müll-Bereichen.

Für die Umwelt ist das alles andere als gut und dazu kommt die Tatsache, dass Sie auf Jahre gesehen so viele Batterien für eine elektrische Zahnbürste benötigen, die nicht nur teuer, sondern auch schlecht für die Umwelt sind, da diese entsprechend entsorgt werden müssen.

Tipp! Wenn Sie stattdessen auf einen Akku setzen, dann benötigen Sie lediglich Strom. Stammt dieser aus einer erneuerbaren Quelle, wie beispielsweise Solar- oder Wind-Energie, dann tun Sie gleichzeitig sogar noch etwas für die Umwelt.

Es mag nur eine Kleinigkeit sein und eine einzelne elektrische Zahnbürste macht hierbei sicherlich keinen Unterschied. Doch wenn nur jeder zweite Käufer einer elektrischen Zahnbürste auf Akku- statt Batterie-Betrieb setzt, kann sich dies ausnahmslos nur positiv auf unsere Umwelt auswirken.

Neuen Kommentar verfassen