CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Handzahnbürsten – für den Kampf gegen Plaque

HandzahnbürstenPlaque, der Freund von Karies und Co – diesen gilt es zu bekämpfen. Die Handzahnbürste leistet dabei gute Dienste, wenn es die Richtige ist und wenn Sie sie richtig einsetzen. Die Palette der Handzahnbürsten ist dabei überaus umfangreich. Dazu die allseits bekannte Regel: Von Rot nach Weiß putzen, um Plaque zu entfernen und einer Parodontitis vorzubeugen. Das beliebteste Handzahnbürsten Modell ist die Oral-B von Dr. Best. Informieren Sie sich im nachfolgenden Testbericht über die unterschiedlichen Handzahnbürsten Modelle und entscheiden Sie sich für Ihren Favoriten. 

Handzahnbürste Test 2017

Historisches über die Zahnbürste

HandzahnbürstenEs sind wieder einmal die alten Ägypter, die wohl schon damals Wert auf gepflegte und saubere Zähne legten. So konnten in Gräbern Kaustöckchen gefunden werden, die am Ende Ausfransungen aufwiesen und zur Reinigung des Gebisses verwendet wurden.

Also liegt die Geburtsstunde der Handzahnbürsten schon um 3000 v. Chr. Die Chinesen reinigten ihre Zähne mit Zahnbürsten, die wie Pinsel aussahen. Hierzu wurden die Haare von Hausschweinen verwendet.

In Europa wurde die Zahnbürste erst vor etwa 300 Jahren entworfen. Wenn überhaupt die Zähne gereinigt wurden, dann verwendete man allenfalls dafür Läppchen und wischte damit die Zähne ab. Machen Sie sich einmal auf den Weg zu einer Schlossbesichtigung und betrachten Sie die Bilder der Schlossherren und -herrinnen.

Dabei werden Sie feststellen, dass diese nie lächeln auf den Bildern. Das hat einen Grund: In der Regel hatten die meisten schlechte Zähne. Was allerdings nicht nur auf mangelndes Zähne putzen, sondern auch auf ungesunde Ernährung zurückzuführen ist.

Hier in Europa wird der französische Arzt Pierre Fauchard (1728) als Vater unserer heutigen Zahnbürsten gehandelt. Die zu diesem Zeitpunkt schon vorhandenen Bürsten verfügten über Borsten aus Pferdehaar, was Fauchard zum Zähneputzen als zu weich empfand.

Es sollten noch rund 200 Jahre ins Land ziehen und es bedurfte erst einmal der Erfindung des Nylons, bis Zahnbürsten, wie wir sie heute kennen, auf den Plan kamen.

Die Zahnbürste heute

Heute haben Sie die Qual der Wahl: Möchten Sie eine reine Handzahnbürste oder darf es eine mit Schwingkopf zum Zähne putzen sein? Wollen Sie vielleicht lieber eine elektrische Zahnbürste mit Batterie oder eine mit Schall– oder Bluetooth-Betrieb? Elektrisch heißt dabei nicht, dass die Zähne mit Strom gereinigt werden, es sagt nur aus, dass Sie selbst keine Putzbewegungen mehr beim Zähneputzen ausführen müssen.

Tipp! Ihre Gesundheit fängt bei gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch an, dazu gehört eine gute Zahnbürste. Sollten Sie noch unsicher sein, welche Bürste für Sie optimal ist, machen Sie doch einfach einen Test und ermitteln Sie damit Ihren persönlichen Testsieger. Ebenfalls wichtig für gesunde Zähne ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Vor- und Nachteile von Hand- und elektrischen Zahnbürsten

  • Anschaffungs- und Haltungskosten einer herkömmlichen Zahnbürste sind sehr gering
  • Handzahnbürsten werden nicht über Strom betrieben
  • Elektrischen Zahnbürsten mit Batterie reinigen Zähne deutlich effektiver und gründlicher
  • Bei elektrischen Zahnbürsten ist die Bürstengeschwindigkeit meistens stufenweise einstellbar
  • Elektrischen Zahnbürsten mit Batterie sind teurer in der Anschaffung
  • Elektrischen Zahnbürsten benötigen regelmäßig eine Stromquelle bzw. Ladegerät oder Batterien
  • Wird mit der Zahnbürste nicht richtig geputzt, wirkt sich dies negativ auf die Gesundheit der Zähne aus
  • Die passende Borstenstärke von Zahnbürsten muss bestimmt werden, damit das Zahnfleisch nicht verletzt wird

Die Qual der Wahl

War es vor Jahren noch so, dass Sie in den Laden gehen konnten, um eine Zahnbürste zu kaufen und dort die Wahl hatten zwischen verschiedenen Farben und weichen, mittelharten oder harten Borsten, so ist das jetzt anders. Die Produktpalette der Zahnbürstenmodelle ist immens groß. Es gibt Zahnbürsten mit abgerundeten Borsten, Bürsten, die im Kopfbereich nachgeben und vieles mehr.

Auch verfügen einige über eine Zungenreinigung im Bürstenkopf und die Köpfe sind heute auch nicht mehr so lang. Die Kurzkopfzahnbürste hat das Rennen gemacht. Eine sehr gute Zahnbürste, das zeigen viele positive Erfahrungsberichte und Erfahrungen von Nutzern, ist die Oral-B von Dr. Best.

Zur Zungenreinigung geeignet sind:

  • Zahnbürsten
  • Spezielle Zungenschaber und -bürsten
  • Im alten China ein umgekehrter Suppenlöffel
Oral-B
Colgate Elmex
Gründungsjahr 1901 1806 1638
Besonderheiten
  • Teil von Gillette
  • Hersteller von Zahnbürsten aller Art
  • bekannt für Zahnpasta
  • großes Hygieneartikelunternehmen
  • Part der GABA Deutschland
  • Elmex als Marke im Jahr 1963 eingeführt

Und wo kaufe ich ein?

Im Discounter vor Ort bekommen Sie Zahnbürsten mit einem kurzen oder langen Bürstenkopf, aber ob es dort auch die beste und auch wirklich eine günstige und dabei gute Zahnbürste gibt, das kann erst ein Preisvergleich ergeben. Der Preisvergleich nimmt immer ein wenig Zeit in Anspruch, daher bietet es sich an, auch die Handzahnbürsten für sich und die Familie über einen Shop im Internet zu bestellen. Der Versand erfolgt in der Regel zügig, Sie können online bequem vergleichen und sofort bestellen. Möglicherweise entscheiden auch Sie sich, wie viele Andere, für die Oral-B von Dr. Best.

Neuen Kommentar verfassen